X

Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e. V.

Archiv d Muenchner Arbeiterbewegung Bild 3 Ricahrd Roth v3

Richard Roth packt regelmäßig als „Freiwilliger“ im
Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V. mit an. Das Foto zeigt ihn
beim Auslesen von längst nicht mehr gebräuchlichen Datenträgern. Im
Hintergrund sehen Sie Wolfgang Kucera, hauptamtlicher Mitarbeiter des
Archivs.

Archiv d Muenchner Arbeiterbewegung Bild 4 David Choron3

David Choron kam vor einigen Monaten über die Münchner
Freiwilligenmesse zum Archiv. Derzeit unterstützt er das Archiv beim
Aufbau einer strukturierten Bibliothek.

Archiv d Muenchner Arbeiterbewgung Bild 1 Eckart Froehlich

Herr Eckart Fröhlich engagiert sich bereits seit 13 Jahren
ehrenamtlich im Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V. Immer
dienstags verzeichnet er für einige Stunden historische Zeitungen und
Zeitschriften, die das Archiv in seine Sammlung aufnimmt.

Archriv d Muenchner Arbeiterbewegung ElfiSchwesinger

Zu den Beständen des Archivs der Münchner Arbeiterbewegung
e.V. zählt eine umfangreiche Plakatsammlung. Das Foto zeigt die
ehrenamtliche Mitarbeiterin Elfi Schwesinger bei der Erschließung und
Erfassung neu eingetroffener Plakate.

Archiv d Muenchner Arbeiterbewegung EckartFroehlich klein

Die richtige und bestmögliche Aufbewahrung zur dauerhaften
Erhaltung des Archivguts wird den Freiwilligen vermittelt und von diesen
umgesetzt. Das Foto zeigt Eckart Fröhlich, der nach erfolgter
Verzeichnung nun die entsprechenden Zeitungen und Zeitschriften in
speziellen Archivkartons in das Magazin des Archivs einlagert.

  • prev
  • next
Wir suchen Freiwillige für:
Wir bieten Geschichtsarbeit zum Anfassen. Unsere Freiwilligen unterstützen uns bei der Durchsicht, Bearbeitung und Verzeichnung von vielfältigen Dokumenten, Postkarten, Flugblätter, Plakaten, Zeitschriften, Fotoalben sowie -Sammlungen. Freiwillige helfen uns beim Aufbau einer Bibliothek für unser Archiv. Außerdem begleiten uns unsere Freiwilligen bei der Übernahme von Archivgut und können sich bei unseren Projekten "Arbeitskreis Industriekultur“, "Museum der Arbeit", "Arbeitskreis Räterepublik" engagieren.

Und kurzfristig:
Gerne vereinbaren wir individuelle kurzfristige Einsätze.
Dafür stehen wir:
Sammlung und Archivierung von Zeugnissen der Münchner Arbeiterbewegung und Industriekultur. Bewahrung und Sichtbarmachung eines Teils der Münchner Stadtgeschichte, Möglichkeiten zur Aneignung und Wiedereinspeisung in die Stadtgesellschaft

Kontakt:
Wolfgang Kucera, Ursula Brunner
Tel. 089 834 46 83 Geschäftsstelle, 089 70 93 94 86 Archivdepot
admab@web.de
Ebenböckstr. 11
81241 München
Website
Wir bieten Freiwilligen an:
Wir bieten Mitarbeit an der Stadtgeschichte und Geschichte der Arbeiterbewegung. Unsere Freiwilligen werden von Historker*innen ausgiebig eingeführt und begleitet. Im kollegialen Kreis werden fachliche Themen diskutiert.
Einsatzort:
Freiwillige können sich im Archivdepot des Archivs der Münchner Arbeiterbewegung e.V. in der Haderunstr. oder in der Geschäftsstelle in der Ebenböckstr. engagieren.
Das sollten Sie an Voraussetzungen mitbringen:
Interesse an der Arbeit mit den unterschiedlichen Zeitzeugnissen, Geduld, Liebe zu Papier, Toleranz für Staub. Spezielle EDV-Kenntnisse sind nicht erforderlich, da die Freiwilligen bei uns eingearbeitet werden.
So viel Zeit sollten Sie mitbringen:
Aus jahrzehntelanger Erfahrung mit unseren unermüdlichen Freiwilligen richten wir uns gerne nach Ihren zeitlichen Möglichkeiten. Die Termine werden flexibel mit den Freiwilligen abgesprochen.
Weiterbildungen für Freiwillige?
Neue Freiwillige werden von uns zunächst in die Arbeitsweise eines Archivs eingeführt. Ein spezielles Augenmerk richtet sich auf die Schulung mit unserer Archivsoftware. Außerdem können sich unsere Freiwilligen auf unseren hauseigenen Veranstaltungen fortbilden.